auffrischen

* * *

auf|fri|schen ['au̮ffrɪʃn̩], frischte auf, aufgefrischt:
1. <tr.; hat wieder frisch machen:
die Möbel müssten aufgefrischt werden.
Syn.: aktualisieren, aufmöbeln (ugs.), aufpolieren, renovieren, reparieren, restaurieren, sanieren.
2. <itr.; hat stärker wehen:
der Wind frischte auf; <auch unpers.> es hat aufgefrischt.

* * *

auf||fri|schen
I 〈V. tr.; hat
1. erneuern, wieder ansehnlich machen (Gemälde, Möbel)
2. wieder lebendig machen (Erinnerungen, Kenntnisse)
II 〈V. refl.; hat〉 sich \auffrischen 〈fig.〉 frischmachen, erfrischen, erquicken
III 〈V. intr.; hat/ist〉 stärker wehen, anschwellen (Wind) ● \auffrischende Winde aus Nordwest

* * *

auf|fri|schen <sw. V.>:
1. <hat>
a) (Abgenutztes, Verbrauchtes) wieder frisch machen, erneuern, wiederherstellen:
die Politur, die verblichenen Farben a.;
Ü sie hat ihre Englischkenntnisse [wieder] aufgefrischt (aktiviert);
b) (einen Vorrat o. Ä.) ergänzen:
den Weinvorrat [wieder] a.
2. <hat/ist> (vom Wind) stärker werden, heftiger wehen:
der Wind hatte/war aufgefrischt.

* * *

auf|fri|schen <sw. V.>: 1. <hat> a) (Abgenutztes, Verbrauchtes) wieder frisch machen, erneuern, wieder herstellen: die Politur, die verblichenen Farben a.; Im Stockwerk darüber ist der Saal aufgefrischt worden (NZZ 9. 12. 82, 32); Sie frischt das Bett auf und holt Wasser (Waggerl, Brot 105); Ü sie hat ihre Englischkenntnisse [wieder] aufgefrischt (aktiviert); Hier werden Erinnerungen an weit zurückliegende literarische Erlebnisse aufgefrischt (Reich-Ranicki, Th. Mann 75); b) (einen Vorrat o. Ä.) ergänzen: den Weinvorrat [wieder] a. 2. (vom Wind) stärker werden, heftiger wehen <hat/ist>: der Wind hatte/war aufgefrischt; Der Westwind hat auf Stärke 7 bis 8 aufgefrischt (Hamburger Abendblatt 24. 8. 85, 73).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • auffrischen — auffrischen …   Deutsch Wörterbuch

  • Āuffrischen — Āuffrḯschen, verb. reg. act. 1)Wieder frisch machen, das ist, ein äußeres gutes Ansehen geben, besonders von Farben. Eine verschossene Farbe auffrischen. Ein Gemählde auffrischen. Wenn die Roßtäuscher schlechten Pferden auf eine Zeit lang durch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • auffrischen — V. (Mittelstufe) etw. wieder frisch machen Beispiel: Die alten Parkettböden in den beiden Zimmern wurde aufgefrischt. Kollokation: die Luft auffrischen …   Extremes Deutsch

  • Auffrischen — Auffrischen, 1) einem unansehnlich gewordenen Gegenstand Glanz u. Ansehn wiedergeben; 2) ein Gemälde a., so v.w. Restauriren: 3) eine ausgeartete Thierrace, durch Vermischung mit einer edleren Art zum vorigen Werth bringen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auffrischen — Auffrischen, ein Gemälde restauriren, eine ausgeartete Thierrace durch abermalige Vermischung mit Thieren der edlen Stammrace wieder veredeln …   Herders Conversations-Lexikon

  • auffrischen — ↑regenerieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • auffrischen — ↑ frisch …   Das Herkunftswörterbuch

  • auffrischen — 1. a) aufarbeiten, ausbessern, erneuern, frisch machen, herrichten, instand setzen, renovieren, überholen, wiederherstellen; (bildungsspr.): restaurieren; (ugs.): aufmöbeln. b) aktivieren, aufbessern, aufleben lassen, ins Bewusstsein bringen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auffrischen — auf·fri·schen; frischte auf, hat / ist aufgefrischt; [Vt] (hat) 1 etwas auffrischen etwas Vergangenes oder Vergessenes wieder ins Gedächtnis rufen: Erinnerungen, seine Englischkenntnisse auffrischen; [Vi] (hat / ist) 2 etwas frischt auf etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • auffrischen — die Windstarke nimmt zu oder wird kuhler …   Maritimes Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.